Aktuelle Seite: Startseite Presseberichte BSCO-Damen-Team schießt neuen Landesrekord

BSCO-Damen-Team schießt neuen Landesrekord

Damen Compound TeamDie Freiluftsaison 2019 ist noch jung – am vergangenen Wochenende fand erst der zweite Wettkampf für die Schützen und Schützinnen des Bogensportclubs Oberhausen statt.

Dennoch nutzten die Compound-Damen Bärbel Jablonska, Petra Klotten und Alina Hähnke die Gelegenheit bei diesen Bezirksmeisterschaften des BVNW in Essen sofort, um ihre Topform zu präsentieren: Sie schossen mit insgesamt 3704 Ringen auf vier Distanzen einen neuen Landesrekord in der Klasse Mannschaft Damen Compond.

Dabei bot dieser Wettkampf das ganze Spektrum einer Outdoor-Sportart. Eisige Kälte (3° C am Morgen), heftige Regengüsse mit Sturmböen, Sonne, Wolken gefolgt von Graupelschauern – all dem musste getrotzt werden in einem der härtesten Wettkämpfe, die als Meisterschaft zu schießen sind. Vier verschiedene Distanzen waren zu absolvieren, das Ganze über eine Gesamtdauer von mehr als acht Stunden.

Umso beachtlicher die Leistung der neuen Rekordhalterinnen, zumal Bärbel Jablonska mit ihrer Ausrüstung zu kämpfen hatte und noch vor der letzten Distanz einen Teil ihres Bogens ersetzte.

Auch die anderen sechs Vertreter des BSCO lieferten hervorragende Leistungen ab. Samstags bereits erneut Leistungsträger Gerhard Wangen, der mit seinem Compoundbogen  1356 Ringe (von 1440 möglichen) auf die Scheibe zauberte, ebenso wie Urgestein Johann Graniezny, der diesen schwierigen Wettkampf mit über achtzig Jahren dominierte. Beide wurden in ihren Klassen Bezirksmeister. Ebenfalls den Bezirkstitel holten Bärbel Jablonska (Ü60 w Compund), Petra Klotten (Ü50 w Compound), Alina Hähnke (U20 w Compound) und Karin Brunner (Ü50 w Recurve).

Sebastian Lesaar schoss seinen ersten Wettkampf auf die vier Distanzen, damit auch erstmalig auf die anspruchsvollen 90m der Herren Recurve-Klasse; er holte auf Anhieb einen guten Vizetitel.

Erwähnenswert noch, dass Neumitglied Fabian Sachara, noch nicht einmal ein Jahr Bogenschütze, außer Konkurrenz zwei Distanzen mit schoss und auf 30m direkt die magische 300 Ringe Grenze knackte (306 Ringe).
Außerdem: Die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im DBSV, dem Dachverband, läuft über Ranglisten, das heißt, ein einmal in der Saison geschossenes Ergebnis zählt. Dank ihrer guten Leistungen dürfte sich der Großteil der angetretenen BSCO-Sportler und -Sportlerinnen daher schon jetzt für die Teilnahme an der DM qualifiziert haben.
Ein guter Einstand!

Wir verwenden Cookies zur Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit der Website. Bist Du damit einverstanden?
Ok Ablehnen