Aktuelle Seite: Startseite Presseberichte Ehrungen beim Bogensportclub Oberhausen und ein gelungener Auftakt in die Freiluftsaison

Ehrungen beim Bogensportclub Oberhausen und ein gelungener Auftakt in die Freiluftsaison

herbertAuf der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung wurden am Samstag den 27.4.2019 Herbert Gotovka und Bruno Siegmann für ihren langjährigen Einsatz für den Verein und den Bogensport mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. Die Mitglieder freuten sich weiterhin darüber, Dirk Bölling wieder zum Vorsitzenden, sowie Thorsten Granieczny zum Geschäftsführer und Daniela Beckmann zur Kassiererin gewählt zu haben.

Um weiterhin in eine erfolgreiche sportliche Zukunft schauen zu können, verstärkt Karin Brunner jetzt das Trainerteam. Der neugewählte Vorstand bedankt sich für das in ihn gesetzte Vertrauen und stürzte sich zugleich in die Durchführung der Kreismeisterschaft World Archery 2019 im Freien, die am Sonntag den 28.4.2019 auf dem Übungsgelände des Bogensportclub Oberhausen ausgerichtet wurde.

Den Wetterprognosen trotzend startete das Turnier pünktlich. Der Regen hatte zum Glück ein Ende, bei weitgehend trockenem Wetter präsentierten sich die Schützen und Schützinnen vom Bogensportclub Oberhausen erstmals in diesem Jahr outdoor. Da auch der Wind sich gelegt hatte, konnten am Wochenende bei der Kreismeisterschaft des Rheinischen Schützenbundes viele gute Leistungen erbracht werden.

Zunächst Compoundbogen-Routinier Gerhard Wangen: Mit beachtlichen 658 Ringen (von 720 möglichen) dominierte er die Masterklasse als Kreismeister. Weitere Kreismeister: Carsten Bonaforte, Johann Granieczny (gleich in zwei Bogenklassen), Karin Brunner, Nils Zywicki, Matthias Wahle, Polina Galeta und Alina Hähnke, davon die letzten vier allein aus dem Jugendbereich.

Deutlich in Erscheinung traten Sebastian Lesaar (Herren Recurve) und Oliver Roß (Herren Masters Recurve). Beide belegten einen 4. Rang, Oliver Ross mit persönlicher Bestleistung im 1. Durchgang, nämlich 305 Ringen und insgesamt 609 Ringen. Lesaar erreichte in seiner ersten Freiluft-Meisterschaft nach Jahren "Bogenabstinenz" direkt beachtliche 590 Ringe auf 70m.

Darüber hinaus gab es noch etliche Platzierte.

Kleiner Wermutstropfen: Entgegen vorheriger Terminabsprache (einige Wettkämpfe des BSCO wurden extra verlegt) mit den benachbarten Fußballern der SGO wurde parallel ein großes Jugendfußballturnier ausgerichtet mit erheblichen Auswirkungen auf die Bogensportler. Durch die Parkplatznot musste schweres Equipment weit geschleppt werden und die Geräuschkulisse war erheblich. Umso erfreulicher sind dann doch die guten Ergebnisse, die die Meisterschaft zu einem gelungenen Wettkampf machten.

 

KM Bild1

KM Bild2

Wir verwenden Cookies zur Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit der Website. Bist Du damit einverstanden?
Ok Ablehnen